Zum menü
Zum Inhalt

SOJAÖL / LEZITHIN - 大豆油
Soja hispida / Glycine max

Indikationen

Cholesterin, Gedächtnis, Prüfungsangst, Herzbeschwerden, Gallensteine, Leistungssteigerung ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
Kapsel, 100% Soja hispida olea

Sammelgut :
Erster Kaltpressung der Sojabohnen

Die Sojabohne (Glycine max Merr. [Zucc. = Soja hispida Moench]) ist eine Nutzpflanze aus der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae oder Leguminosae), in der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae). Innerhalb der Familie gehört sie, gemeinsam beispielsweise mit der Gartenbohne, zum Tribus Phaseoleae. Die Sojabohne ist eine Ölpflanze. Ihr Hauptwert liegt in ihrem hohen Gehalt an Eiweiß (etwa 39 %) und an Öl (etwa 17 %), wobei letzterer ungewöhnlich für Bohnen ist. Bei einem Großteil der Weltproduktion wird zuerst das Öl extrahiert, die Restmasse (Sojaextraktionsschrot oder Sojakuchen) wird als Futtermittel genutzt, findet aber auch als Fleischersatz und Milchersatz in Form von Sojamilch in der vegetarischen Küche Verwendung. Sie ist eine einjährige Pflanze. Aus dem Samen der Sojabohne wird durch Pressung ein hochwertiges Speiseöl gewonnen. Es enthält einen hohen Anteil hochungesätigten Fettsäuren, Linolsäure ca 64%, dazu Oleinsäure und Linolensäure. Sojaöl enthält auch Lezithin (eine fettähnlichen Verbindung, die zu den Lipoiden gehört), Glycerin, Phosphorsäuren und Cholin. Man findet es in allen pflanzlichen und tierischen Zellen. Es ist für die Plasmastruktur und die Permeabilität der Zellwände von Bedeutung und steht in Beziehung zum Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen. Lezithin ist auch am Stoffwechsel des Nervensystems beteiligt und ist dadurch leistungssteigernd. Bei Lezithinmangel fühlt man sich müde und unkonzentriert. Sojaöl ist reich an Vitamin E und enthält viele ungesättigte Fettsäuren, die cholesterinsenkend wirken.

Die Sojabohne ist reich an sogenannten Phytoöstrogenen. Deren Hauptvertreter, die Isoflavone Genistein und Daidzein, sind das Objekt zahlreicher aktueller Forschungsarbeiten und wurden vor allem mit der niedrigeren Inzidenz von Gefäßkrankheiten wie der koronaren Herzkrankheit in ostasiatischen Ländern in Verbindung gebracht, wo Soja in viel höheren Mengen konsumiert wird als in Westeuropa und den USA. Aufgrund der Datenlage erlaubt die amerikanische Arzneimittelzulassungsbehörde FDA auf Sojaprodukten das Anbringen der werbenden Aussage: "Eine an gesättigen Fettsäuren und Cholesterin arme Diät, die 25g Sojaprotein pro Tag enthält, kann das Risiko von Herzerkrankungen reduzieren."

Anwendung

3-9 Kapseln tägl. mit viel Wasser
1200 mg/Kapsel

Drucken