Zum menü
Zum Inhalt

SCHISANDRA - 五味子
Schisandrae chinensis

Indikationen

Sexuelle Müdigkeit, allgemeine Müdigkeit, Frigidität, Sauerstoffarmut, "Jungbrunnen", Vitamin A, C, E, B6, Spurenelemente: Zinn, Jod, Selenium ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
Kapsel, 100% Schisandrae chinensis fructus

Sammelgut :
Beeren

Schisandra chinensis (chin.: Wu Wei Zi) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Spaltkörbchen oder Beerentrauben (Schisandra). Innerhalb der Gattung werden etwa 25 bis 30 Arten unterschieden. Schisandra gehört zur Familie der Sternanisgewächse (Schisandraceae). Es gibt sowohl immergrüne als auch laubabwerfende Arten. Es ist eine aus China stammende Heilpflanze und ihre früheste Erwähnung geht auf die Han-Dynastie zurück. Diese Schisandra-Art ist im Nordosten Chinas und in Japan beheimatet. Es ist eine fast unscheinbare Pflanze mit rosa Blüten. Die Beeren werden dort schon seit Jahrtausenden eingesetzt um energetisch ins Gleichgewicht zu kommen und das Hirn zu stimulieren. Durch vermehrte Sauerstoffzufuhr ins Gehirn kann der Arteriosklerose und dem Altern vorgebeugt werden. Pen Tao bestätigte diese Wirkungen bereits 2697 v. Chr. und die chinesische Medizin reiht Schisandra unter die 50 wichtigsten Heilpflanzen ein. Im Winter stärken die Beeren die Abwehrkräfte und im Frühling überwindet man dank Schisandra die Frühlingsmüdigkeit besser.

Für die Asiaten ist Schisandra neben Ginseng die „Liebespflanze“. Schisandra chinensis wächst auch in Mitteleuropa, ist hier eine winterharte und laubwerfende, mehrjährige Liane, die etwa 8 Meter hoch werden kann und aromatische rote Früchte hat, die speziell Vitamin A, C, E, B6, Zinn, Jod und Selenium enthalten.

Anwendung

3 x 1-2 Kapseln tägl. mit viel Wasser
200 mg/Kapsel

Drucken