Zum menü
Zum Inhalt

EICHENRINDE - 栎属
Quercus robur

Indikationen

Entzündungen im Magen- Darmbereich, leichter Durchfall, Wechselfieber ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
Kapsel, 100% Quercus robur cortex

Sammelgut :
Rinde

Die Eiche gehört zur Gattung der Laubgehölze aus der Familie der Buchengewächse. Der deutsche Name ist mit dem lateinischen esca = Speise verwandt, was darauf hinweist, dass die Früchte des Baumes früher grosse Bedeutung für die Schweinehaltung hatten. Die Eiche ist in Mitteleuropa mit etwa 450 Arten weit verbreitet und nicht nur in Eichen-, sondern auch in Mischwäldern anzutreffen. Quercus ist die wichtigste Laubbaumgattung der nördlichen Hemisphäre.

Im Frühling wird die Rinde von den jungen Zweigen abgeschält und wegen den Tanninen, Bitterstoffen, Pektinen, Harzen und der Gallussäure therapeutisch genutzt. Diese Stoffe wirken adstringierend, entzündungshemmend und leicht antiseptisch. Es wurde beobachtet, dass die Eichenrinde Fieber -besonders Wechselfieber- lindert. Gurgeln und spülen mit einer Abkochung der Rinde, mildert Halsschmerzen, Zahnfleischentzündungen und -blutungen. In Wein eingelegte Rinde wird bei leichtem Durchfall eingesetzt. Schliesslich ist es auch ein brauchbares Mittel gegen Schuppen. Innerlich hilft es in kleinen Mengen bei schweren chronischen Entzündungen des Magen-Darm-Traktes. Anwendung äusserlich: Einreiben von nässenden Ekzemen oder heissen Entzündungen.

Anwendung

3 x tägl. 1-2 Kapseln mit viel Wasser
250 mg/Kapsel

Drucken