Zum menü
Zum Inhalt

PESTWURZ
Petasites officinalis/hybridus

Indikationen

Wurzeln: Kopfschmerzen, Migräne, Schmerzen bei Angina pectoris, Brustschmerzen, Menstruationskrämpfe Blätter: Heuschnupfen, Rhiniden, Krampfhusten bei Bronchialasthma und Keuchhusten ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
Kapsel*, 100% Petasites officinalis/hybridus

Sammelgut :
Blätter (hybridus ) oder Wurzel (officinalis)

Der 15 - 115 cm grosse gemeine Pestwurz gehört zur Familie der Korbblütler. Er hat grosse herzförmige Blätter. Wie der Huflattich, treibt der Pestwurz seine Blütenstände, bevor sich die sehr grossen Blätter enwickeln. Er bevorzugt feuchte oder sumpfige Böden. Die Nutzung der Pestwurz wird dadurch erschwert, dass die Heilpflanze geringe Mengen von Pyrrolizidin-Alkaloide (krebserregende Substanzen) enthält. Petasin und Isopetasin hingegen unterdrücken die Freisetzung der Entzündungsstoffe (Histamin und Leukotriene) im Nasensekret stark. Ungefähr 20% der Bevölkerung reagiert überempfindlich auf Pollenablagerungen in der Nase, den Bronchien und den Augen. Diese Heuschnupfen-Patienten dürfte es freuen, dass ihnen die Pestwurzblätter eine Abschwellung der Nasenschleimhäute, eine bessere Atmung und eine trockenere Nase in Aussicht stellen. Die Wurzel wirkt krampflösend, krampfstillend und schmerzlindernd, setzt den Muskeltonus herab, ist vegetativ ausgleichend, beruhigend und hilft gegen krampfartige Beschwerden während der Menstruation.

Anwendung

3-6 Kapseln tägl. mit viel Wasser / 250 mg/Kapsel

Drucken