Zum menü
Zum Inhalt

MALVE - Käslikraut - 錦葵屬
Malva silvestris

Indikationen

Husten, Bronchitis, Heiserkeit, Kehlkopf- und Rachenkatarrh, Angina, Mandelentzündung, Lungenemphysem Sekundär: Magen-Darmkolliken, Gastritis ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
Kapsel, 100% Malva silvestris folium

Sammelgut :
Blätter

Die Malven (Malva) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Malvengewächse (Malvaceae). Malven sind ein- bis mehrjährige oder ausdauernde, aufwärts-wachsende krautige Pflanzen. Die Blätter stehen wechselständig, die Blattspreite ist handförmig gelappt oder gelegentlich tief eingeschnitten. Nebenblätter sind vorhanden, sie sind ungestielt und meist gewimpert. Der fünflappige Kelch ist tassenförmig; vergrössert und verbreitert sich während der Blütezeit. Die fünf Kronblätter sind üblicherweise violett, gelegentlich auch weiss, rosa oder rot, an ihrem äussersten Ende sind sie eingekerbt oder eingebuchtet. In der Volksheilkunde ist es als Käslikraut gut bekannt. Unsere Grossmütter kannten deren Wert und gebrauchten es äusserlich gegen Umlauf, Furunkeln, Eiterherde und leicht entzündliche Wunden, aber auch gegen Ekzeme, die damals noch seltener waren. Bei Mundschleimhautentzündungen lindert die Malve ebenso, wie bei Husten und Bronchitis. Eigentlich erstaunt es, dass die Malve auf ein nur kleines wissenschaftliches Interesse stösst, da sie doch sehr vielseitig seit Jahrtausenden angewendet wird. Als Wirkstoffe sind Schleim, der Farbstoff Malvin (auch als Anthocyan) bekannt, verschiedene Gerbstoffe und ätherische Öle für ihre schleimlösende, reizmildernde, wundhei-lende und entzündungshemmende Wirkung verantwortlich. Käslikraut bildet einen Schutzfilm auf der gereizten und entzündeten Schleimhaut und in den Atemwegen.

Anwendung

2-6 Kapseln tägl. mit viel Wasser
190 mg/Kapsel

Drucken