Zum menü
Zum Inhalt

HAMAMELIS
Hamamelis virginiana

Indikationen

Krampfadern, Hämorrhoiden, Durchblutungsstörung, vorbeugend gegen Embolien und Thrombosen, Magenschleimhautentzündung, müde Beine, Venenschwäche, Durchfall, antiseptisch, adstringierend ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
Kapsel, 100% Hamamelis virginia folium & cortex

Sammelgut :
Rinde und Blätter

Hamamelis wird, der schönen gelben Blüten wegen (blüht während den ersten schönen Tagen im Januar bis April), auch Zaubernuss oder Zauberstrauch genannt und gehört zur Pflanzengattung der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae) mit nur vier Arten. Es ist ein kleiner Baum oder Strauch, ursprünglich heimisch in Virginia (daher auch der lateinische Name), aber in ganz Nordamerika weit verbreitet, bis hinauf nach Kanada. Seltener trift man ihn im Süden der USA an. 1735 gelangte Hamamelis erstmals nach Europa und wird etwa seit 1870 in der Kosmetik und vor allem bei Durchblutungsstörungen auch in Europa angewandt. Die Elastizität der Adern wird dank Hamamelis-Tannin gefördert. Die Durchlässigkeit der Adern kann gesteigert werden, vor allem in Verbindung mit roter Weinrebe oder Rosskastanie. Kann auch bei inneren Blutungen helfen, da Hamamelis gefässverengend wirkt, denn sie ist eine der besten adstringierenden Heilpflanzen. Offene Beine, Venenentzündung, Thrombosen, ja alle Durchblutungsstörungen können damit behandelt werden. Wie Referent Cutler im Buch "medizinische Materie" erwähnt, gebrauchten die nordamerikanischen Indianer sie, gemäss ihren Niederschriften als sedative Medizin bei Hautkrankheiten, Schmerzen und äusserlichen Entzündungen.

in English:

Anwendung

3 x 2 Kapseln tägl. mit viel Wasser vor dem Essen
220 mg/Kapsel

Drucken