Zum menü
Zum Inhalt

GYMNEMA SYLVESTRIS - 匙羹藤
Gymnema sylvestris

Indikationen

Übergewicht, Diabetes, Cholesterin, Bauchspeicheldrüse, Hungerattacken ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
100% Gymnema sylvestris - 400mg

Sammelgut :
Blätter

Gymnema sylvestre, auch indischer Schwalbenwurz oder indisches Widderhorn (engl.: ram’s horn) genannt, wird seit langem in der chinesischen Medizin (匙羹藤, Meshasringi) und in der ayurvedischen Medizin verwendet. Es ist bekannt für seine blutzuckersenkenden Eigenschaften, denn im Darm vermindert es die Absorption von Zucker um bis zu 50%. Dies kann bereits 60 Minuten nach der Verabreichung festgestellt werden. Wenn Sie ein wenig Pulver auf die Zunge geben, verschwindet die Wahrnehmung von süssem Geschmack und Schokolade schmeckt Ihnen nicht mehr und das ohne den Geschmack von bitter und salzig zu verändern. Daher wird sie in der ayurvedischen Medizin auch „Zuckertöter“ genannt. Das Hindi-Wort Gurmar (Madhunaashini in Sanskrit, Chakkarakolli in Tamil), bedeutet wörtlich „Zuckerzerstörer“. Man schreibt diese Wirkung der Gymnemasäure zu. Gymnema gehört in die Familie der Seidenpflanzengewächse (Asclepiadaceae). Diese Kletterpflanze ist in den tropischen Wäldern Indiens und im Südosten Asiens heimisch und hat schon vor Jahren ihren Weg auf den amerikanischen Markt gefunden, wo sie als sogenannter „Zucker-Blocker“ reissenden Absatz findet. Gymnema sylvestre hat eine lange ayurvedische Tradition bei der Behandlung von Diabetes. Die Forschung zeigt, dass dieses erstaunliche Kraut positive Auswirkungen auf den Blutzuckerhaushalt hat, das Verlangen nach Zucker eindämmt und bei der Regenerierung der Bauchspeicheldrüse hilft. Die Ergebnisse verschiedener Studien legen nahe, dass durch Gymnema sylvestre eine Wiederherstellung oder eine Art Belebung der insulinproduzierenden Beta-Zellen der Pankreas erreicht wird, um so die körpereigene Produktion von Insulin wieder anzuregen. Die Blätter der Pflanze enthalten sogenannte „Gymnemische Säuren“, die, wie herausgefunden wurde, den Transport der Glukose aus der Nahrung vom Dünndarm in den Blutkreislauf unterbinden und so schnelle Blutzuckerschwankungen verhinderte. Die Einnahme von Gymnema sylvestre hat keine Nebenwirkungen und äussert seine blutzuckersenkenden Eigenschaften nur im Falle von Diabetes. Gibt man Gymnema Gesunden produziert es keine blutzuckersenkende Wirkung; es hilft somit gegen Heisshunger auf Süsses und ist sehr heilsam bei Diabetes Mellitus. Es hilft das Hungergefühl und die Esslust zu vermindern, das Bedürfnis nach Süssigkeiten lindern und bei einer Fastendiät unterstützen, vielfach wird es in Verbindung mit Garcinia cambogia eingenommen. Ein anderer Versuch zeigte, dass Gymnema die in Leber, Nieren und Muskeln aufgrund von Hyperglykämie stattfindenden pathologischen Veränderungen umzukehren half. Gymnema hilft auch den Stoffwechsel anzukurbeln und ist so ein optimaler Fettverbrenner. Die Blätter verringern den (Serum) Cholesteringehalt und die Menge an Triglyceride. Meshashringi stärkt den Magen und fördert die Nahrungsverdauung. Die Blätter enthalten Triterpensaponine, Saponine, Gymnema Säuren, Flavone, Anthrachinone, Hentriacontan, Pentatriacontan, α-und β-Chlorophylle, Phytin, Harze, d-Quercitol, Weinsäure, Ameisensäure, Buttersäure, Lupeol, Glykoside und Stigmasterin.

Anwendung

3-6 Kapseln tägl. mit viel Wasser

Drucken