Zum menü
Zum Inhalt

YAMSWURZEL - 薯蕷科
Dioscorea mexicana

Indikationen

Wechseljahre, Hormonstörungen, Depressionen, Osteoporose, Spannungen der Brüste, Progesteronmangel, Frigidität, Nervosität, nerv. Magenbeschwerden, Menstruationsstörungen und -krämpfe, prämenstruelles Syndrom, Übergewicht infolge Hormonstörungen ... Kontraindikation: Während der Schwangerschaft sollte Yamswurzel gemieden werden.

Beschreibung

Zusammensetzung :
Kapsel, 100% Dioscorea mexicana rhizoma extrakt - 300 mg

Sammelgut :
Der Wurzel

Yams (Dioscorea) gehört zur Pflanzengattung in der Familie der Yamswurzelgewächse (Dioscoreaceae). Yams ist hauptsächlich in den Tropen verbreitet. Es ist eine Kletterpflanze mit herzförmigen Blättern und mit unterirdischen Knollen. Einige Arten und deren Ausleseformen sind sowohl Nutzpflanzen (als wichtige Nahrungspflanzen), wie auch Heilpflanzen. Seit Jahrhunderten werden in Asien, Afrika und Amerika von den über 600 unterschiedlichen Yamsarten die Wurzeln als Gemüse gegessen. Ich möchte mich auf die Beschreibung der mexikanischen, wilden Yamswurzel beschränken, die sich in verschiedener Hinsicht von allen anderen Arten unterscheidet. Viele Frauen sind es müde, die vom Arzt verordneten synthetischen Hormone einzunehmen, weil immer mehr Nebenwirkungen bekannt werden. In letzter Zeit hört man vermehrt von Erfolgsmeldungen mit pflanzlichen Hormonen, die der Körper in der für ihn benötigten Menge aufnimmt. Besonders in Amerika laufen seit längerer Zeit Studien mit der Yamswurzelart aus Mexiko. 1936 befassten sich Forscher in Japan mit dem Wirkstoff Diosgenin. Diese Substanz ist dem natürlichen, körpereigenen Progesteron der Frauen sehr ähnlich. Der amerikanische Arzt Dr. Lee führte über 20 Jahre Studien mit natürlichem Progesteron aus Diosgenin durch. Er stellte fest, dass sie Wechseljahrprobleme spürbar linderte und hatte grosse Erfolge gegen die schleichende Osteoporose. Daher empfiehlt er die wilde mexikanische Yamswurzel speziell bei obigen Indikationen im Wechsel mit Hopfen. Sie wird neuerdings auch als Anti-Aging-Medikament eingesetzt. In Europa ist es relativ schwierig, die wilden mexikanischen Yamswurzeln zu erhalten, darum wird sie pulverisiert in Kapseln angeboten.

Die reine Wurzel enthält nur etwas über 2% Diosgenin, einer Vorstufe des weiblichen Progesteron. Extrakte dieser Yamswurzel sind am Markt erhältlich und wirken stärker, da sie bis 16% Diosgenin enthalten. Ideal sind auch Mischungen aus der getrockneten Wurzel und dem Extrakt. Von der Pubertät bis zur Menopause ist die Frau den hormonellen Mechanismen der Drüsen unterworfen. Wenn alle Hormondrüsen normal und richtig arbeiten kommt es zu keinen Beschwerden. Die Yamswurzel unterstützt ohne Nebenwirkungen die Hormontätigkeit mit pflanzlichem Diosgenin, das ähnlich wie Progesteron wirkt und den periodischen Hormonwechsel im Körper der Frau harmonisiert. Diosgenin stimuliert auch die Produktion von DHEA (DeHydroEpiAndrosteron) in den Drüsen der Nebennieren. DHEA ist in der Forschung bekannt als „verjüngend“, das heisst, es verlangsamt den Alterungsprozess. Natürliches Progesteron vermag die Fruchtbarkeit der Frau zu fördern und der Wunsch, Kinder zu bekommen, wird realistischer. Mit der mexikanischen Yamswurzel kann eine künstliche Hormonbehandlung umgangen werden. Als Ideal hat sich folgende Anwendung gezeigt: Beim prämenstruellen Syndrom ab dem 14. Tag des Zyklus bis zur Periode 3 mal 2 Kapseln. Bei Wechseljahrproblemen während den ersten 14 Tagen des Zyklus 3 mal 1-2 Hopfen-Kapseln (pflanzliches Östrogen – siehe Hopfen) und in den folgenden Tagen bis zur Periode 3 mal 1-2 Yams-Extrakt-Kapseln. Ideale Ergänzungen zur Kur sind Borretsch- oder Nachtkerzenöl, oder ein Vitaminkomplex. Ein ausgeglichenes Leben zu führen ist auch hier von Vorteil, sowohl psychisch als auch physisch und in der Ernährung.

Anwendung

3-6 Kapseln tägl. mit viel Wasser (ab dem 14. Tag des Zyklus, 2 Wochen lang)

Drucken