Zum menü
Zum Inhalt

HOLZKOHLE - 木炭
Carbo ligni

Indikationen

Magenübersäuerung, Blähungen, Durchfall, Verdauungsstörungen ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
Kapsel, 100% Carbo ligni - Betula alba

Sammelgut :
Reines Esche- oder Birkenholz

Holzkohle entsteht, wenn luftgetrockenes Holz unter Luftabschluss oder ohne Sauerstoffzufuhr auf 275°C erhitzt wird. Die Temperatur steigt dabei von selbst auf 350 bis 400 °C an. Dabei verbrennen die leichtflüchtigen Bestandteile des Holzes. Als Rückstand erhält man Holzkohle. Reine Holzkohle der Esche, Buche oder der Birke neutralisiert auf natürliche Weise Magensäure-überschuss und hilft so bei allen Krankheiten, die eine Übersäuerung auslösen können. Sie enthält viele basische Mineralsalze und ist ein vielseitiges und unentbehrliches Hausmittel, auch wenn dies bei vielen Menschen in Vergessen-heit geraten ist. Sie wurde bei akuten und chronischen Vergiftungen, Magenver-stimmung, Durchfall, Blähungen und allgemeinen Verdauungsproblemen eingesetzt. Die Kohle bindet die Giftstoffe im Magen- und Darmtrakt und beschleunigt deren Ausscheidung. Im Falle einer Vergiftung können Sie als Erste Hilfe ohne Risiko Holzkohle sehr hoch dosieren, doch sollten Sie unbedingt rasch die Giftzentrale befragen, ob diese Behandlung ausreicht, denn oft ist zusätz-liches Erbrechen, eine Magenspülung oder eine andere Maßnahme notwendig. Holzkohle hilft auch bei Durchblutungsstörungen, Schwindel, Venenschwäche, Krampfadern und Hämorrhoiden. Wichtig ist auch hier, dass man sich selbst beobachtet, um festzustellen, was die Magenübersäuerung verursacht. Sie sollten Holzkohle immer auf Vorrat daheim haben und auf Reisen mitnehmen. Sie ist praktisch unbeschränkt haltbar!

Erschrecken Sie nicht beim nächsten Stuhlgang, nachdem Sie die Kohle eingemommen haben, denn sie färbt den Stuhl tiefschwarz ein.

Wie macht man Holzkohle? Schauen Sie sich diesen Film an:

Anwendung

2-6 Kapseln tägl. mit viel Wasser
200 mg/Kapsel

Drucken