Zum menü
Zum Inhalt

RINGELBLUME - 金盞花
Calendula officinalis

Indikationen

Schwache Periode, Leberreinigung, Gallenunterfunktion, Gastritis, Zystitis, Spasmen im Verdauungstrakt, Drüsenleiden, Magengeschwüre, Dickdarmentzündung ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
Kapsel, 100% Calendula officinalis flos & fol.

Sammelgut :
Blüten, zum Teil auch Blätter

Die Ringelblume ist eine in der Naturheilkunde häufig verwendete Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie ist eine einjährige krautige Pflanze und wird häufig wegen ihrer strahlend orangefarbenen Blüten in privaten Zier- und Blumengärten angepflanzt. Ihre Blüten schmücken aber auch Salate: Sie sind essbar und äußerst gesund. Die „Ringelblumensalbe“ ist ein gebräuchliches Hausmittel gegen Venenentzündungen, Hämorrhoiden, Eiterungen, Fisteln, Quetschungen, Verbrennungen, Sonnenbrand und entzündete Brustwarzen. Eine zerdrückte Blüte auf eine kleine Wunde oder einen Mückenstich gelegt, kann die Blutung stillen und Schwellungen abbauen. Innerlich helfen die Blüten bei Drüsenproblemen, mangelhafter Periode, bei Zyklusunregelmässigkeiten, bei Regel-Bauchweh, prämenstruellen Brustbeschwerden und bei Wechseljahrsbeschwerden. Neigung zu Magengeschwüren, Darmproblemen und Weissfluss, sowie zur Leberreinigung und Förderung des Gallenflusses. Schleim- und Bitterstoffe, zusammen mit ätherischem Öl, Calendulin, Carotinoide, Salicylsäure, Apfelsäure, Tripenalkohole und Violaxanthin, wirken krampfstillend, gallenflussfördernd, entzündungshemmend, wundheilend, immunstimulierend, harntreibend und desinfizierend. Die Blüten werden an einem sonnigen Sommertag am Morgen geerntet, am Schatten getrocknet und verarbeitet. Die Flavonoide haben dank der Förderung der Zellatmung eine schützende Wirkung bei Krebserkrankungen, wie Dr. P.G. Seger vom Krebsforschungsinstitut Charité in Berlin 1957 nachweisen konnte. Pflanzen doch auch Sie diese wunderbare und heilsame Ringelblume in Ihren Blumengarten. Sie blüht von Juni bis November.

Während der Schwangerschaft sollten Ringelblumen nicht innerlich angewendet werden, da sie Wehen auslösen können.

Der Naturheilverein Theophrastus hat die Ringelblume zur Heilpflanze des Jahres 2009 gekürt.

Ringelblumenöl selber machen:

Anwendung

3-6 Kapseln tägl. mit viel Wasser
200 mg/Kapsel

Drucken