Zum menü
Zum Inhalt

ARGANÖL
Argania spinosa

Indikationen

Bei Mangel und einer Disharmonie an hochungesättigten Fettsäuren, trockene Haut, Ekzeme, Psoriasis Cholesterin …

Beschreibung

Zusammensetzung :
100% reine kaltgepresstes öl in Bio-Qualität

Sammelgut :
Argan-Mandeln / Samen

Der Arganbaum, der bis zu 15m Umfang erreichen kann, gehört zu den ältesten Bäumen der Welt und wächst auf der Erde nur noch im südwestlichen Marokko zwischen Agadir und Essaouira. Aus seinen Früchten wird das wertvollste Öl Marokkos gewonnen, das Arganöl. Durch die besondere Zusammensetzung des Arganöls und seiner einmalig harmonische Konzentration verschiedener ungesättigter Fettsäuren (>80%), wird es nicht nur als Gourmet-Speiseöl genutzt, sondern auch als bedeutende Nahrungsergänzung. Ausserdem verwenden immer mehr Hersteller von Naturkosmetik, mit Erfolg Arganöl in ihren Cremes, denn es glättet die Haut hervorragend. Der Arganbaum kann mehrmals im Jahr Früchte tragen, die auch gerne von Ziegen gefressen werden. Die Nüsse im Fruchtfleisch sind dreimal dicker als Haselnüsse und, wegen der harten Schale, sehr schwer aufzuschlagen. Die darin enthaltene „Mandel“ ist kleiner als ein Sonnenblumenkern.

Der marokkanische Staat erkannte, dass Industrialisierung nicht immer zwangsläufig das Beste für die Bevölkerung ist und unterstützte die Gründung der UCFA (Union des Coopératives des femmes de l’Arganeraie). In dieser Organisation sorgen mittlerweile etwa 22 Kooperativen mit über 1000 Frauen dafür, dass die Tradition des handgepressten Arganöls weitergeführt werden kann. Vom Verkauf des Öls können ca. 6000 Familienangehörigen in den Dörfern leben wodurch die Familienverbände erhalten bleiben, weil keine Notwendigkeit besteht, in den Fabriken der Städte zu arbeiten. Mit der Entdeckung des Arganöls für die Kosmetikindustrie, als Bestandteil hochwertiger Pflegeserien, konnte darüber hinaus langfristig eine Grundlage für die Nachfrage der Produkte der Kooperativen geschaffen werden. Die so kontinuierlich gewonnenen finanziellen Mittel erlauben den Gemeinden unter anderem sanitäre Einrichtungen zu verbessern und Schulen zu unterhalten. Auch wird dadurch eine weitere Wüstenbildung verhindert. Bei der traditionellen Handpressung werden die geernteten Früchte und Mandeln ausschliesslich von Hand in einem aufwändigen, bis zu 24 Stunden dauernden Prozess gepresst. Herkunft und Qualität der Arganfrüchte sind hierbei immer bekannt und sichergestellt.

Das Sammeln und Verarbeiten der Arganfrüchte war von jeher Frauensache. Nach dem Trocknen der Früchte wird das Fruchtfleisch entfernt, anschliessend fehlerhafte und faule Kerne aussortiert, da sie einen negativen Einfluss auf den Geschmack des Öls haben könnten. Die harten Kerne werden mit einem Stein geschickt aufgeklopft und die darin enthaltenen Mandeln von Hand in einer Steinmühle zermahlen.

Unter Zugabe von abgekochtem Wasser wird dann das gewonnene Mandel-Mus zu einem Brei, der so lange gerührt und geknetet wird, bis das Öl als kleines Rinnsal aus der Masse austritt.

Mit seiner speziellen Zusammensetzung eignet sich Arganöl vor allem in der Kosmetik, Medizin und Diätetik. So ist Arganöl zum Beispiel reich an Phytosterolen und Alpha-Tocopherol. Besondere Bedeutung haben für internationale Wissenschaftler die im Arganöl enthaltenen Phytosterine. Interessant sind vor allem 2 davon, genannt: Delta-7-Stigmasterole (Schottenol und Spinasterol), die in anderen Speiseölen nicht oder nur in geringeren Mengen vorkommen. In einigen Berichten wird Schottenol als ein Glucosid mit Anti-Tumorwirkung beschrieben. Spinasterol wirkt offenbar zellstimulierend. Diese natürlichen Substanzen sind hervorragende Radikalfänger zur Unterstützung des Immunsystems.

Zusammenfassend einige herausragende Eigenschaften des Arganöls:

• Arganöl ist ein hochwertiges Gourmet-Speiseöl.

• Arganöl besteht zu über 80% aus ungesättigten Fettsäuren, mehrheitlich aus Ölsäuren und Linolsäuren.

• Der sehr hohe Anteil an natürlichen Antioxidantien zum Schutz vor schädlichen freien Radikalen ist einmalig, deshalb auch ein herausragendes Nahrungsergänzungmittel!

• Arganöl ist ein bedeutendes Anti-Aging-Produkt der Natur ohne Nebenwirkungen. Wichtig für Frauen und Männer in der Mitte des Lebens.

• Arganöl beugt der Austrocknung und Hautalterung vor und wird deshalb auch bei Hautproblemen, wie Hautjucken- und Kratzen usw. empfohlen.

Empfehlung: 2-3 mal einen Teelöffel vor den Mahlzeiten. Die hochkonzentrierten Inhaltsstoffe im Arganöl sind wertvolle Antioxidantien im Kampf gegen freie Radikale.

Arganöl eignet sich für die tägliche Körper-, Haut & Haarpflege bei sprödem, trockenem Haar bzw. bei Haarausfall. Gerade für trockene, reife und geschädigte Haut ist Arganöl ein einmaliges Kosmetikum. Bei Hautproblemen wie Sonnenbrand, Hautjucken- und Kratzen, schuppiger und extrem trockener Haut und Akne kann Arganöl zusätzliche Hilfe bieten.

• Achten Sie auf BIO-zertifiziertes, reines Arganöl.

Der Unterschied: Arganöl unterscheidet sich wesentlich von anderen hochwertigen Ölen z.B. dadurch, dass es über eine ausgewogene Kombination von Fettsäuren, Linolsäuren (Omega-6) im natürlichen Verbund verfügt. Die geringe Menge des nur in Marokko gewonnenen Arganöls führt nicht selten dazu, dass man am Markt auf Argan-Speiseöl stösst, welches mit billigeren Ölen verschnitten wurde. Daher raten wir dringend, nur zertifiziertes Arganöl zu verwenden.

Le-Myosotis Arganöl ist ein zertifiziertes BIO-Produkt.

Weitere Infos zu "Arganöl-Kosmetik":

http://www.stylesy.de/thema/arganoel-kosmetik

Anwendung

äusserlich (2-3 mal einen Teelöffel vor den Mahlzeiten)
und innerlich

Drucken