Zum menü
Zum Inhalt

KONJAC - 蒟蒻
Amorphophallus konjac

Indikationen

Cholesterin, Übergewicht, Verstopfung ...

Beschreibung

Zusammensetzung :
100% Amorphophallus Konjac 600 mg oder je 50% Konjac + Guar

Sammelgut :
Wurzel (extrakt)

Konjac, auch Teufelszunge genannt (Amorphophallus konjac) gehört in die Familie der Aronstabgewächse (Araceae). In Österreich wird sie auch Tränenbaum genannt. Sie stammt ursprünglich aus Südostasien; heute ist sie in Japan und China bis Indonesien verbreitet. Konjac ist eine mehrjährige krautige Pflanze. Die Knolle ist reich an Glucomannanen (Polysaccharide). Sie zeigt hervorragende filmbildende Eigenschaften und wirkt hydratisierend. Besonders in Japan wird die Konjakwurzel in der Lebensmittelindustrie genutzt und in der EU wird das Mehl der Konjakwurzel (Konjakmehl) als Lebensmittelzusatzstoff E 425 gehandelt. In Japan extrahiert man aus der Wurzel ein Polysaccharid und ein Glucomannan. Diese können mehr als das hundertfache Wasservolumen aufnehmen, welches im Magen ein Gel bildet. Die Assimilation der Lipide wird verlangsamt, zum Teil sogar vermindert und dadurch das Cholesterin ausgeschieden.

Verstopfung wird bald kein Thema mehr sein, der Cholesterinspiegel normalisiert sich und Gewichtsprobleme lösen sich fast von selbst. Man isst weniger, weil sich Konjac im Magen ausdehnt. Der Erfolg wird in Verbindung mit Guar sogar noch gesteigert.

Titanwurz:

Anwendung

Je nach Bedarf 3-6 Kapseln täglich

Drucken