Zum menü
Zum Inhalt

Co - Kobalt

Kurz und bündig:

Wichtiger Bestandteil des Vitamins B12, für die Blutbildung nötig, Aktivator und Hemmer von Enzymen, wirkt bei Anämien (Blutarmut).

Mangelerscheinungen treten nur in Verbindung mit Vitamin B12-Mangel auf: Anämie, mangelhafte Leistungsfähigkeit der Venen, Cellulite, emotionelle Erregbarkeit, Arthritis (Gelenkentzündungen), Arteritis (Entzündungen der Arterien), Obesitas/Übergewicht/Fettsucht.

_________________________________________________________

Im Detail:

KOLBALT - Co - Cobaltum-Sulf.

Lat: Cobaltum/-ti - F: Cobalt - E: Cobalt - Ordnungszahl (Z) 27

Therapeutische Indikationen: Aerophagie, Migräne, prämenstruelle Störungen (mit Mn, Zn), Anämien, Perniziosa (mit Cu, Fe, Mn), Angstanfälle, Panik (mit Li, Mn), chron. Gastritis, Radioenteritis (mit Fe), arterielle Durchblutungsstörungen, Darmkoliken, Eisenmangelanämie, Arthrosen (mit Cu, K, Li, Mg, Mn, siehe auch: F, I, P, S), Blähungen, Dyspepsien (mit Ni), Diabetes mellitus mit Steatorrhoe, Pankreasinsuffizienz (mit Ca, Cr, Ni, Se), Gallenflussstörungen, Herpes, neurovegetative Störungen (mit Mn), M. Crohn (mit Ca), Gastralgien (mit Ag, Mn), Hämorrhoiden (mit Au, Cu, Mn), Harnwegerkrankungen (mit Cu, I, K, Li, Mn, P), Hypertension (mit I, Mn), Insomnie (mit Al, Li), Kardiovaskulärerkrankungen (mit Cr, Mn, Ni, Se, Zn), Klimakterium/Menopause (mit Li, Mg, Mn, Se, Zn), Lebererkrankungen (mit Ni, S, Zn), Psoriasis (mit Mn, S, Zn), psychische Störungen (mit Li, Mg, Mn, P), Spasmophilie (mit F, Li, Mn, P, Zn, siehe auch: Mg), Varizen (mit F, S, Se), Vegetarismus.

Im Trichomineralogramm werden Kobaltwerte zwischen 0.1 und 1.0 ppm als normal angesehen.

2 - 3 µg / täglich

Biologische Rolle/Physiologie: Für den Menschen essentiell. Hohe Kobaltkonzen-trationen finden sich beim Menschen in Leber, Milz, Pankreas und Nieren. Der Kör-perbestand beträgt etwa 0.01 mmol. Kobalt ist ein Wirkstoff des Vitamins B12. Es ist ferner Bestandteil des Erythropoietins und Aktivator zahlreicher Enzyme.

Drucken